Deutsch

Absage 4. Hammersbacher und Nidderauer Benefizlauf socialrun

Der für den 17.5.2020 geplante 4. Hammersbacher und Nidderauer Benefizlauf socialrun muss leider wegen der Corona Pandemie ausfallen. Wir wünschen Ihnen Gesundheit und Alles Gute! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Karte des Laufs

Rückblick auf den socialrun 2019

Unter dem Motto "Gemeinsam.Fair.Laufen." veranstalteten wir den 3. Socialrun am 26.5.2019 bei wunderbarem Laufwetter.
110 Läufer waren gekommen, um gemeinsam Spass zu haben und Geld für einen guten Zweck zu sammeln.

„Eine gelungene Veranstaltung für unsere Region“ resümiert Bürgermeister Gerhard Schultheiß, Nidderau, der zusammen mit Bürgermeister Michael Göllner, Hammersbach, der Schirmherr der Veranstaltung ist.

Der Sieger bewältigte die profilierte und interessante Strecke vorbei an Sehenswürdigkeiten wie der 400 Jahre alten Drusus Eiche und Limesturm in nur 40 Minuten. Viel Spass hatten alle Läufer, Walker und Spaziergänger entweder auf der 5,5km oder 10,5 km langen Strecke, die liebevoll von dem neu gegründeten Organisationsteam des Vereins präpariert wurde.

Unterstützt wurde der Verein von zahlreichen freiwilligen Helfern, lokalen Sponsoren und den Gemeinden Nidderau und Hammersbach. Die Johanniter Unfallhilfe Hanau kam nicht nur zum Bereitschaftsdienst mit einem Rettungswagen sondern brachte auch noch zwei Hüpfburgen kostenfrei mit. Die Familie Scheuerle, Baiersröderhof, stellte wie letztes Jahr den wunderschönen Baiersröderhof zur Verfügung.

Ein Rahmenprogramm mit den Bands „Night and Day“ und „Vibes o` Five“ rundete die Veranstaltung ab.

Der Erlös von gut 3000€ wird zugunsten des Projektes FrauenGesundheitsZentrum in Nairobi des Vereins eingesetzt. Schwerpunkt ist die Ausstattung der Ambulanz und Ausbildung des lokalen Personals. Zu diesem Zweck reisen mittlerweile vier Ärzte in ihrer Freizeit unentgeltlich mehrmals im Jahr nach Kenia, die Reisekosten tragen die Ärzte selbst.

Wir sagen DANKE für den tollen Tag und die großzügige Unterstützung!

Baiersröder Hof

Der Hof wurde erstmals 1139 erwähnt, er gehörte damals zum Kloster Ilbenstadt. 1802 wurde er zur Staatsdomäne.
Jetzt wird er verwaltet von der Familie Scheuerle, die dieses Kleinod großzügigerweise für unsere Wohltätigkeitsveranstaltung als Veranstaltungsort zur Verfügung gestellt hat. Die Laufstrecke geht durch den Hammersbacher, Nidderauer und Rommelhäuser Wald, ganz in der Nähe verlief der Limes, früher die Grenze des römischen Reiches. Die Strecke führt in die Nähe der Drusus-Eiche, einer mehr als 300 Jahre alten Eiche.

Schirmherrschaft


Bürgermeister Gerhard Schultheiß, Nidderau

Bürgermeister Michael Göllner, Hammersbach